Chakra Balance, Chakra Basics, Sakral Chakra

Blockaden im Sakral Chakra erkennen und lösen

25. März 2021
Sakral Chakra Blockade-chakrakraft

Wie du Blockaden im Sakral Chakra erkennst und löst, erfährst du in diesem Beitrag. Das mit unseren Körperflüssigkeiten verbundene Sakral Chakra ist dem Element Wasser zugeordnet. Es sitzt ca. eine Hand breit unter dem Bauchnabel und durchstrahlt mit seiner Energie den gesamten Beckenraum. Alles, was Wohlbefinden, Lust und Freude bereitet, wohnt dem Sakral Chakra inne. Daher wird es im Hinduistischen Svadhisthana genannt, die Süsse. Das Geschenk des Lebens zu genießen, hat eine spirituelle Bedeutung, weil es Dankbarkeit für das Leben ausdrückt.
Aus dem Prinzip der Lust heraus zu handeln, umfasst auch einen freien Umgang mit der Sexualität. Jahrhundertelang wurde die weibliche Kraft unterdrückt, was zu vererbten Blockaden des Sexualchakras führte, welche die meisten von uns immer noch ungelöst in sich tragen. Der Ausgleich des zweiten Chakras ist daher allen Frauen zu empfehlen, die dahingehend eine Hemmung verspüren.

Der Optimalzustand des Sakral Chakras

Im Sakralchakra liegt also die Quelle deiner Sinnlichkeit und Lebensfreude. Ein ausgeglichenes 2. Chakra schenkt dir ein intensives Körperbewusstsein, das nicht nur frei fließende sexuelle Energie verströmt, sondern deinen Körper zu einem Tempel macht. In dieser Hülle manifestiert sich deine eigene Schöpfung. Hierin bist du erschaffen worden und von hier aus trägst du neues Lebens in die Welt. Du zeugst Kinder und gebierst sie. Auf geistiger Ebene kannst du ebenso deine „Kinder“ in die Welt bringen, indem du dein schöpferisches Potential entfaltest. Dein kreatives oder künstlerisches Schaffen ist Ausdruck deiner Selbst und der Urquelle, die dich vom Wurzelchakra heraufgehend mit vitaler Energie speist. Du lässt dich vom Leben berühren, mitreißen und durchdringen. Sagst Ja zu den Geschenken, die es dir bereiten möchte und spürst dich selbst im Fluss der Sinnesfreude. Ohne Scham und Schuld fordest du dein Recht auf persönliche Zufriedenheit und Befriedigung.

Ist das Sakral Chakra nicht ausgeglichen, entstehen emotionale und körperliche Blockaden, die das Aufsteigen der Kundalini, deiner Lebensenergie, verhindern. Alles, was das Sakral Chakra (sowie das Wurzel Chakra) an toxischen Müll nicht abtragen kann, dämpft dein Licht und deine Kraft. Ursache dafür ist entweder ein zu wenig oder ein zu stark aktives Chakra. Wenn du mehr als zwei der folgenden Fragen in der jeweiligen Kategorie mit Ja beantworten kannst, deutet dies auf ein blockiertes Sakral Chakra hin:

Hinweis auf Blockaden durch ein unteraktives oder nahezu inaktives Sakral Chakra

Beitrag ansehen

  • Hast du Schuldgefühle, wenn du dir etwas gönnst oder genießt?
  • Empfindest du deine Kreativität als blockiert?
  • Lehnst du deinen Körper ab?
  • Verspürst du einen Verlust deiner Libido oder war sie schon immer schwach ausgeprägt?
  • Kannst du dich in der Sexualität schwer fallen lassen?
  • Bist du geizig zu dir oder zu anderen?
  • Hast du Angst vor Körperkontakt oder länger keine körperliche Nähe und Zärtlichkeit mehr empfangen?
  • Bist du dauernd mit deinem Körper, Aussehen und Auftreten unzufrieden?
  • Zügelst du deine Lust auf Essen mit strengen Regeln?
  • Fehlt dir Begeisterungsfähigkeit und kindliche Freude?
  • Spürst du dich selbst und deine Gefühle kaum noch?

Hinweis auf Blockaden durch ein überaktives Sakral Chakra

  • Reagierst du sehr schnell oder übertrieben emotional?
  • Gerätst du in Beziehungen leicht in emotionale sogar krankhafte Abhängigkeit?
  • Hast du einen übermäßig ausgeprägten Sexualtrieb?
  • Kannst du dich beim Essen oder Trinken kaum mäßigen und schlägst zu viel über die Strenge?
  • Leidest du unter starken Stimmungsschwankungen?
  • Wirst du schnell eifersüchtig?
  • Sorgst du regelmäßig für dramatische Inszenierungen?
  • Bist du eitel und selbstverliebt?
  • Betreibst du einen Körperkult?

Häufige Ja-Antworten im einen wie im anderen Bereich lassen darauf schließen, dass dir die nährende Lust der Svadhisthana Energie fehlt, bzw. diese Energie überschüssig ist. Zu deinem Wohl solltest du unbedingt am Ausgleich dieses Chakras arbeiten.

Ausgleich für dein Sakral Chakra

  • Verwende Heilsteine wie Aventurin, Orangencalcit oder Mondstein. Wie du diese Edelsteine für deine Therapie einsetzt, erfährst du in diesem Beitrag.
  • Esse regelmäßig und vor allem, wenn du Svadhisthana Energie benötigst, orange farbene Früchte. Dabei wirst du das ganze Jahr leicht fündig bei Grapefruits, Orangen, Papaya oder Honigmelone (das Fruchtfleisch ist orange). Bei Gemüse kommen Karotten oder orange Paprika in Frage.
  • Affirmationen sind äußerst wirkungsvoll, um dein Selbst zu stärken, bzw. dein Svadhisthana in die Balance zu bringen. Folgende Affirmation ist dafür geeignet:

Ich genieße meinen Körper und achte ihn. Ich liebe das Leben. Kreative und sexuelle Energie durchströmt mich und schenkt mir Freude am Sein.

  • Die meisten Yoga Übungen, die dein Sakral Chakra ausgleichen, finden im Liegen oder in der Vorbeuge statt, da sich der außenliegende Aktivierungspunkt dieses Energiezentrums auf dem Schambein befindet. Praktiziere Yoga Asanas wie die Kobra (Bhujangasana), Trikonasana (Dreieck) oder Upavistha Konasana (Sitzender Winkel).
  • Tanzen ist eine Art Allheilmittel für dein Sexualchakra. Es energetisiert den gesamten Hüft- und Unterbauchbereich, sorgt für Genuss und Wohlbefinden und regt über die Musik deine Sinne an.
  • Lebe im Rhythmus des Mondes. Denn der Mond ist ein Symbol des Sakral Chakras und Teil seiner Abbildung. Mit dem Mond wird alles Fließende assoziiert, weshalb das Sakral Chakra auf physischer Ebene unter anderem für die Körperflüssigkeiten steht. Die lunaren Phasen schenken dir Orientierung in deinem Tun und ermöglichen ein Handeln im Einklang mit den universellen Gezeiten. Die Kraft der Mondzyklen haben wir auf diesem mystischen Poster dargestellt.
  • Weitere praktische Tipps zum Öffnen und Ausgleichen deines Sakral Chakras erfährst du in diesem Beitrag.

Alle Grundlagen der Chakren auf einen Blick

Entdecke die neue Chakra Infotafel mit allen wesentlichen Grundlagen der Chakrenlehre fundiert in einer Übersicht! Auf der Infotafel findest du alle Fakten zu den sieben Chakren in einer strukturierten Zusammenstellung. So hast du immer alles Wichtige im Blick – beim Üben oder in der therapeutischen Arbeit.

Das könnte dir auch gefallen

NEWSLETTER

Keine Chakrakraft Tipps und Themen mehr verpassen! Trage dich in unseren Newsletter ein und erhalten eine Nachricht über neu erschienene Beiträge.

Hinweise zum Newsletter